Sie sind hier: DL-Racing Team Presse Archiv

Bei vielen Meisterschaften erfolgreich
Download: zeitung080218.pdf [146 KB]
18.02.2008 - Flensburger Tageblatt, Schleswiger Nachrichten, Schleibote

Motorsportfreunde Idstedt zogen Jahresbilanz / Der junge Großenwieher Björn Dau schoss den Vogel ab

Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der Motorsportfreunde Idstedt standen die Berichte der Vorstandsmitglieder und Obleute. Stellvertretender Vorsitzender Bernd Becker konnte eine konstante Mitgliederzahl von 108 konstatieren.
Der MSF-„Vize“ stellte die gemeinsam mit dem AC Schleswig veranstaltete ADAC Wikinger Rallye heraus, die Teilnehmer und Zuschauer erneut mit gutem Sport und sehr guter Organisation überzeugt habe. Dieses Ergebnis habe dazu geführt, dass die am 28./29. März 2008 stattfindende Neuauflage wiederum zur ADAC Rallye Masters und zum Norddeutschen Rallye-Cup zähle.
Die MSF-Mitglieder waren in vielen Meisterschaften erfolgreich. Dabei schoss Björn Dau den Vogel ab. Der junge Großenwieher gewann die schleswig-holsteinische ADAC-Slalom-Meisterschaft, wurde im Clubsport-Slalom-Pokal Zweiter, setzte sich im Nord-Ostsee-Pokal (NOP) wiederum als Bester durch, belegte in der NOP-Clubsport-Wertung Rang zwei. Gekrönt wurde seine Saison mit dem Titel des Wagensport-Champions des ADAC Schleswig-Holstein.
Aber auch die weiteren MSF-Sportfahrer erzielten herausragende Leistungen. Im schleswig-holsteini-schen Clubsport-Slalom-Cup belegten Thomas Hochmut, Hans-Heinrich Brodersen, Maik Stunk, Dieter Berthold, Morten Dau und Rolf Brodersen die Plätze drei bis acht.
Im Rallyesport gelangen Rainer Haulsen/Hauke Kiso mit den Plätzen vier und acht sehr gute Platzierungen auf Landes- und norddeutscher Ebene.
Klaus Langbehn berichtete für die Tischtennis-Sparte. 15 Spieler nehmen in zwei Mannschaften aktiv an Meisterschaften teil. Während die 1. MSF-Mannschaft die Saison 2006/07 im Mittelfeld der Kreisliga überstand, hielt sich die „Zweite“ im oberen Drittel der 1. Kreisklasse. In der laufenden Saison sieht es für die 1. Mannschaft nicht so gut aus. Nach der Hinrunde findet sie sich auf dem vorletzten und damit einem Abstiegsplatz wieder. In der 2. Mannschaft lief es zwar besser, aber auch nicht optimal. Die Hinrunde wurde als Achte im Mittelfeld abgeschlossen. Alle Anstrengungen gehen nun dahin, einen Abstieg der 1. Truppe zu vermeiden.
Schatzmeister Ralf Lindemeyer konnte eine solide Finanzlage vermelden. Kassenprüfer Jörg Zienmert unterstützte diese Feststellung durch einen positiven Bericht. Dem Vorstand wurde daraufhin einstimmig Entlastung erteilt.
Bei den anstehenden Wahlen wurden Bernd Becker (Klappholz, stellvertretender Vorsitzender), Holger Haulsen (Schleswig, Sportleiter) und Ralf Lindemeyer (Jörl, Schatzmeister) einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.
Zum Punkt „Verschiedenes“ wurden Fragen aus der Versammlung beantwortet. Stellvertretender Vorsitzender Bernd Becker schloss die Sitzung mit einem Hinweis auf die im März bevorstehenden Veranstaltungen, das Orientierungswandern am Ostermontag und die Rallye am letzten März-Wochenende.