Sie sind hier: DL-Racing Team Presse Archiv

Vater und Sohn Dau fahren in der "Königsklasse"
Download: 20030402zeitung.pdf [145 KB]
02.04.2005 - Flensburger Tageblatt, Schleibote und Schleswiger Nachrichten

Idstedter Slalom-Duo startet bei bundesweiter Serie
Der Rennslalom-Cup - das ist die vom Deutschen Motorsport-Bund ausgeschriebene deutschlandweite Slalommeisterschaft. Die Serie gibt's seit 2004, gefahren wird unter anderem in Hockenheim und auf dem Wunstorfer Flugplatz. Mit von der Partie beim Auftakt auf der Formel 1-Rennstrecke in Hockenheim waren mit den Großenwiehern Thorkild (44) und Björn Dau (19), die für die Motorsportfreunde Idstedt starten, auch zwei „Nordlichter“.
Die Slalomspezialisten, seit 2002 im Motorsport aktiv, haben in dieser Saison ein Mammut-Programm zu bewältigen. Neben dem deutschen Rennslalom-Cup stehen Läufe zur deutschen Meisterschaft, zum Norddeutschen ADAC Slalom-Cup und zum Nordsee-Cup im Terminkalender, insgesamt sind 26 Veranstaltungen geplant.
Vater und Sohn Dau wechseln nach einigen regionalen Erfolgen auf normalen Straßenreifen und einer maximalen Streckenlänge von 2000 Meter pro Lauf nun in die nationale „Königsklasse“ des Slalomsports. Ab sofort heißt es für beide bis zu 5000 Meter in bis zu sechs Durchgängen auf speziell angefertigten Slicks (profillose Rennreifen) möglichst schnell und fehlerfrei zu bewältigen.
In Hockenheim reichte es für die Neueinsteiger mit ihrem Honda CRX 80 zu achtbaren Ergebnissen. Mit 15 Strafsekunden für ein ausgelassenes Tor wurde Thorkild Dau Vierter unter fünf Startern in der Gruppe N, Klasse 11 (Fahrzeuge bis 1600 ccm). Junior Björn blieb fehlerfrei, erzielte die besseren Fahrzeiten, und wurde Dritter. Insgesamt waren 160 Fahrer in den verschiedenen Klassen am Start.
Weitere Termine: 2. April Wunstorf, 18. Juni Groß Dölln bei Berlin, 16. Juli Ahlhorn, 27. August Bitburg, 10. September Schleizer Dreieck.